Aktuelles

Aktuelles Seminarprogramm - Sichern Sie sich Ihren Platz!

dummy bild 04

Wir haben noch Plätze frei!

- Berufspädagogische Pflichtfortbildung für Praxisanleitende / 15.02. + 10.05. + 06.09.2022

- Stressbewältigung für Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI / 24.02.2022

Was hat es mit der IWK Kuh auf sich?

Dessau IWKKuh 01 04 01

Hier folgt die versprochene Auflösung zur Frage "Was hat es mit der IWK Kuh auf sich?"
Zum Anlass des Sachsen-Anhalt Tages 2015 und des 900. Geburtstages von Köthen galt es ein Kuhmodell für das IWK zu gestalten. Im Rahmen der Aktion "Kuh-Kunst-Köthen" waren in den vergangenen Jahren bereits schon andere Institutionen und Firmen kreativ tätig.
 
Aus den Entwürfen der Altenpflegeklasse AP 13 berufsbegleitend hat die Klasse Heilpädagogik 14 die Gestaltung im Rahmen des Unterrichts übernommen.Auf dem Sachsen-Anhalt Tag konnte die Kuh dann schließlich auf dem Gelände der Homöopathischen Bibliothek in der Wallstraße besichtigt werden.
 
In den nächsten Tagen wird die Kuh "Käthe" auf dem Schulgelände ihre Weide finden und dort feierlich begrüßt.

Bilden Sie sich weiter und werden Sie staatlich anerkannte/-r Heilpädagoge/ -in.

Koethen Heilpädagoge 01 04 01

Ab dem 01.04. geht es für Interessierte weiter.

Bilden Sie sich weiter und werden Sie staatlich anerkannte/-r Heilpädagoge/ -in.
Doch was erwartet Sie hierbei?
 
- Befassen mit Theorie und Praxis der Erziehung, der Bildung, der Schulung und Förderung behinderter und verhaltensgestörter Menschen aller         Altersstufen
- Sach- und Fachkenntnisse, mit welchen Sie Ratsuchenden Entscheidungshilfen und Hilfen zur Problem- und Konfliktbearbeitung leisten
- mit viel Geduld Personen begleiten, die Defizite in der sensorischen, motorischen, intellektuellen und in der lebenspraktischen Entwicklung besitzen
  Ihre Einsatzbereiche sind vielfältig.
- Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
- Berufsbildende Einrichtungen und Werkstätten
- Integrative Kindertagesstätten
- Heilpädagogische Heime
- Beratungsstellen zur Früherkennung und Frühförderung
- Rehabilitationseinrichtungen
 
Was bringen Sie mit?
- Eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannte/-r Erzieher/-in oder Heilerziehungspfleger/-in oder eine andere gleichwertige staatlich anerkannte berufliche Qualifikation
- eine mindestens einjährige hauptberufliche praktische Tätigkeit in sozial- oder sonderpädagogischen Einrichtungen
Wir konnten Ihr Interesse wecken? Dann melden Sie sich bei uns und fordern Sie noch heute Ihre persönliche Informationen an.
 
 
Tel: 03496 215024
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

Institut für Weiterbildung in der Kranken- & Altenpflege gemeinnützige GmbH.
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  04221 - 935160
  04221 - 935164
Lahusenstraße 5, 27749 Delmenhorst